Renaissance

Wilkommen im Forum der Renaissance!
 
StartseiteFAQAnmeldenLoginChat

Austausch | 
 

 RealJohnDoe - Urlaub 2013 Ex-Jugoslawien

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
RealJohnDoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 20.08.13

BeitragThema: RealJohnDoe - Urlaub 2013 Ex-Jugoslawien   Di Aug 20, 2013 11:01 pm

Hi alle zusammen,

ich habe mich entschlossen Joe in seinem ureigensten Element (Reiseberichte) Konkurrenz zu machen.

Wir haben uns allerdings geeinigt das Joe weiterhin für die wichtigen Dingen (wie Frauen etc.) zuständig ist und ich für den Rest (z.B. Kultur).
Gewisse Überschneidungen werden sich allerdings nicht vermeiden lassen.
Auch wird es keine Bilderflut geben. Ich werde nur Appetithäppchen zeigen damit Ihr Lust bekommt selber mal hinzufahren.


Zuletzt von RealJohnDoe am Mi Aug 21, 2013 11:29 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
RealJohnDoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 20.08.13

BeitragThema: Tag 1 - 2.8.   Mi Aug 21, 2013 10:18 am

Nachdem ich alle Mitfahrerinnen aufgesammelt habe, die letzten Utensilien verstaut sind (zum Glück liess ich die Masse in der Woche vorher im WoMo verstauen) geht es auf die Autobahn Richtung München.

Und ja mein Tipp stimmt, es braucht keine 100 km und der erste Wettbewerb des Tages beginnt.
Wer schläft schneller, tiefer, länger:

Hmm, da muss ich wohl mit dem Forenkontrolleur mal reden, es scheinen keine Bilder von schlafenden Frauen erlaubt zu sein, da hat wohl doch Joe das Monopol drauf Rolling Eyes .

Aber egal, fahren wir erst mal weiter. Es läuft gut und nach gut 500 km wird meinem Anliegen bis Bled in Slowenien zu fahren und nicht im A zu übernachten wohlwollend stattgegeben.
Unsere erste Sicht auf Bled:


Dann den Campingplatz gesucht, das WoMo auf das letzte freie Plätzchen gequetscht (das könnte in Zukunft da Hauptsaison noch ein Problem werden, aber mein WoMo ist ja klein und schnuckelig):

und ein Bad im See war auch noch drin:


Damit beschliessen wir Tag 1, essen etwas und harren der Tage die da kommen werden.


Zuletzt von RealJohnDoe am Di Aug 27, 2013 4:06 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
RealJohnDoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 20.08.13

BeitragThema: Tag 2 - 03.08.2013 Bled   Mi Aug 21, 2013 12:10 pm

Einen guten Morgen, alles um 7:00 aus dem Bett geschmissen, baden gegangen, gefrühstückt und dann dreht sich alles erst mal um Bled.

Bled ist bekannt für drei Dinge:
- der See

- Die Insel mit Kloster

- Die Burg


Sehen gut aus die Bilder, gell? Besonders das erste, ist ja auch von mir im Gegensatz zu den beiden anderen. Die letzten beiden sind nämlich Fotos von Werbeplakaten aber so sieht man das Ganze mehr aus der Nähe (ich habe nur ein 10fach Zoom).
Dafür jetzt mal zwei Bilder von den gleichen Motiven aus meiner Kamera:




Auf der Insel waren wir nicht. Wir hätten zwar gut hinschwimmen können aber in Badekleidung hätte die uns wohl nicht ins Kloster gelassen. Aber man kann auch ein Boot nehmen.

Wir fuhren erst mal zur Burg aber auch hier gibt es alternative Anreisemöglichkeiten:

Auf dem Schloss ist von Weinkeller bis zum Restaurant alles vorhanden und der Ausblick grandios. Eine Besichtigung lohnt sich also:






Damit war der Vormittag dann totgeschlagen und wir auf der Suche nach einem neuen Ziel.


Zuletzt von RealJohnDoe am Mi Aug 21, 2013 8:08 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
RealJohnDoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 20.08.13

BeitragThema: Tag 2 - 03.08.2013 Vintgar Klamm   Mi Aug 21, 2013 5:51 pm

Ca 7 km nördlich von Bled liegt die Vintgar Klamm, schon Teil des Triglav Nationalparks (unser nächstes Ziel).
Die Vintgar Klamm ist sehr leicht zu erlaufen, ein Weg ca. 1600 m und sehr eben mit wenig größeren Steigungen:








Auch für Nahrung ist reichlich gesorgt und obwohl Bärbel immer Fisch essen wollte ging Sie nicht ins Wasser um ein paar Fische für uns zu fangen. Dabei war das ein so glasklares Wasser:




Und jetzt der große Wasserfall am Ende des Weges. Einmal von vorne und einmal vom Steg oben senkrecht runter:




Nun noch den Dank an den "Entdecker" und Erschliesser der Klamm. Man beachte die Jahreszahlen:


Ach ja, fast hätte ich dieses schöne Gegenlichtfoto vergessen:
Nach oben Nach unten
RealJohnDoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 20.08.13

BeitragThema: Tag 2 - 03.08.2013 Triglav Nationalpark   Mi Aug 21, 2013 8:26 pm

Auch der Nachmittag war erst halb vorbei und weitere Ziele winkten und wies der Teufel will, noch ein Schnappschuss aus dem fahrenden WoMo heraus:


Hier noch eine Karte des Nationalparks. Wir waren auf dem Weg nach Kranjska Gora, einem sehr bekannten Wintersportort in Slowenien. Er liegt gerade noch nördlich des Parks, auf der Karte leider nicht mehr zu sehen:


Auf dem Weg zum Bovec-Pass eine Schotterstrasse, eine Begegnung der anderen Art und der Prisank Gipfel 2547 m. Wer findet das Loch und das Gesicht im Fels? Ach ja, ein "Geier" ist auch zu finden Laughing 






Ne ne nicht schummeln, erst suchen dann die Lösung ansehen, also aber den Vogel findet Ihr auch alleine:
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.



Der Bovec-Pass. 52 Spitzkehren wie diese, ein Paradies für Motorräder und eine Tortur für die Bremsen eines WoMos:






Das Ende naht (des Tages). Der Campingplatz in Trenta nahe der Soca mitten im Nationalpark bietet die nächste Nachtruhe:


Nach oben Nach unten
RealJohnDoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 20.08.13

BeitragThema: Tag 3 - 04.08.2013 Tolminer Trogschluchten   Do Aug 22, 2013 5:35 pm

Und wieder ein früher Aufbruch an den südlchen Rand des Triglav Nationalparks zu den Tolminer Trogschluchten. Auch diese sind relativ einfach zu begehen. Als erstes geht es bergauf und wir überqueren die Teufelsbrücke:


Wer will kann noch ein Stück weiter hinauflaufen um Dantes Höhle zu sehen. Es wird erzählt, das Anfang der 14. Jahrhundert der Dichter Dante Alighieri hier zu Gast war und die Höhle Ihn für seine Hölle in der Göttlichen Komödie inspiriert haben soll.

Wir gehen ein paar Stufen abwärts und sehen uns die erste Schlucht an:




Hier finden wir auch den Bärenkopf, eine natürliche Brücke. Ein Felsblock eingekeilt zwischen den Schluchtwänden:


Wasserfälle, glasklares Wasser und Felsen begleiten uns zur Thermalquelle unterhalb der Teufelsbrücke:






Zum Abschluß noch ein Blick in eine Seitenschlucht:
Nach oben Nach unten
RealJohnDoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 20.08.13

BeitragThema: Re: RealJohnDoe - Urlaub 2013 Ex-Jugoslawien   Do Aug 22, 2013 5:51 pm

Den Abschluß des Tages bildet eines der großartigsten Höhlensysteme in Europa, Postojnska jama. Man fährt mit der Eisenbahn in die Höhle ein, drinnen gibt es eine deutsche Führung auf einer barrierefreien Wanderung (allerdings manchmal sehr große Steigungen) und dann fährt die Eisenbahn die Besucher wieder raus. Leider ist in der Höhle das Fotografieren aus ökologischen Gründen verboten. Die Bilder hier stammen aus einer kleinen Schauhöhle nebenan:












Nach oben Nach unten
RealJohnDoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 20.08.13

BeitragThema: Tag 4 - 05.08.2013 Predjama   Fr Aug 23, 2013 12:36 pm

Nach einer Nacht im WoMo-Park direkt vor der Postojna-Höhle geht es wieder früh los ins 12 km entfernte Predjama. Gefrühstückt wird erst dort, denn je früher der Gast desto größer der Parkplatz (auch für ein nur mittelgroßes WoMo wichtig). Wir sind also die ersten schauen noch die Kirche der Schmerzensmutter von 1449 und die Dorflinde an, begrüßen Frühstücksgäste und schauen auf die Burg Predjama (direkt aus dem Fels geschnitzt wie ein Freund so treffend sagte):






Jedes Jahr finden hier Ritterspiele statt:


Aber wie meistens bin ich zur richtigen Zeit am falschen Ort (oder war das irgendwie anders?). Na Egal, im Moment sieht es hier so aus:


Die Burg ist mit allem Komfort ausgestattet (vor allem Treppen):










Es gibt auch Einrichtungen und Gegenstände für weniger gebetene Gäste:








Immer weiter geht es hinauf und wohl dem der so starke Beine hat und immer wieder ein Blick nach draussen:










Der Brunnen ist übrigens ganz da oben. Die armen Wasserträger.
Jetzt geht's wieder so langsam wie die Beine tragen nach unten zurück zum WoMo. Und was sehe ich da? Etwas was in keinem Dorf fehlen darf, die Boccia-Bahn:
Nach oben Nach unten
RealJohnDoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 20.08.13

BeitragThema: Tag 4 - 05.08.2013 Höhlen von Škocjan   Fr Aug 23, 2013 2:12 pm

Als nächsten besuchen wir ein weiteres schönes Höhlensystem, die Höhlen von Škocjan. Nicht so riesig oder so schöne Stalaktiten/Stalagmiten wie in Postojna, dafür aber dem Fluss Reka (dazu nachher mehr). Zuerst ein paar Außenaufnahmen:








Auch hier ist in der Höhle fotografieren nicht gestattet, nun gut es gibt andere Möglichkeiten:










Kommen wir nun zurück auf den Fluß Reka. Ca 40 m unter der Brücke rauscht und tost der Fluß durch die Höhle. Das hat Postojna nicht:


Jetzt verlassen wir die Höhle wieder und streben nach oben um den Karsttrichter wieder zu verlassen:








Hinter diesem Brunnen befindet sich die Tominc-Höhle, eine sehr bedeutende archäologische Grabungsstelle und wer den Schrägaufzug findet erleichtert sich den Aufstieg sehr:


Nach oben Nach unten
RealJohnDoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 20.08.13

BeitragThema: Tag 4 - 05.08.2013 Gestüt Lipica   Fr Aug 23, 2013 2:44 pm

Noch ist der Tag nicht zu Ende. Also lassen wir ihn mit einem Besuch im Gestüt Lipica ausklingen. Das Gestüt ist die Keimzelle der berühmten weissen Lippizaner. Auch die Pferde der Wiener-Hofreitschule stammen von dort. Der größte Teil des Pferdebestands wurde von den Österreichern während des 1. Weltkrieges von Lipica nach Wien überführt und nie zurückgegeben. In Lipica musste die Zucht mit einzelnen gekauften Zuchthengsten wieder komplett neu aufgebaut werden:




Lippizaner sind nicht von Geburt an weiss. Die Führerin (auf deutsch) merkt an, es ist wie bei den Menschen. Erst im Alter wird man weiss (manche allerdings nie):




An verschiedenen Gebäuden geht es vorbei zum Brunnen am Zuchthengststall. An diesem werden manchmal die Hengste publikumswirksam gewaschen:










Zum Abschluß noch eine fast weisse Lipica-Katze Wink und Stuten auf der Weide:






Nach oben Nach unten
RealJohnDoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 20.08.13

BeitragThema: Tag 5 - 06.08.2013 Salinen von Sečovlje   Mo Aug 26, 2013 3:04 pm

Nach dem langen Vortag gehen wir es etwas gemütlicher an und lassen Piran selber aus und fahren stattdessen direkt zu den Salinen von Sečovlje, den nördlichsten noch betriebenen Salzgärten im Mittelmeerraum:











Hier seht Ihr ein Bild von Fleur du sel, dem feinsten und teuersten Produkt von Meersalz. Bei entsprechendem Salzgehalt, günstiger Witterung und entsprechenden Windverhältnissen kristallisiert feinkörniges Meersalz aus und treibt auf der Wasseroberfläche, wo es dann vorsichtig abgeschöpft wird:




Und jetzt noch ein paar Nostalgiebilder:






Ein paar 100 m weiter auf kroatischer Seite kann man noch verlassene Salzgärten besichtigen (mit dem gleichen Eintrittsticket), aber irgendwie bin ich am Eingang vorbeigefahren.


Zuletzt von RealJohnDoe am Mo Aug 26, 2013 3:21 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
RealJohnDoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 20.08.13

BeitragThema: Tag 5 - 06.08.2013 Motovun   Mo Aug 26, 2013 3:16 pm

Wir fahren weiter nach Motovun, eine Stadt auf einem Hügel erbaut:


Mit dem WoMo darf man nicht hochfahren, mit PKWs ja. Meine beiden Damen sehen den Fußweg und entscheiden nein danke. Ich mache mich also an den Aufstieg, entdecke eine Alternativbeförderung, wetze den Berg wieder runter und schmeiss die Ladys aus dem WoMo. Abmarsch in zwei Minuten:




Also mit dem Bus nach oben fahren  (ca 2 km) und dann losgelaufen erst mal durch die Unterstadt (außerhalb des Festungsrings):






Als nächstes geht es durch das Stadtor mit venezianischen Löwen und Wachpersonal Laughing  in die Oberstadt:






Auf dem Gang durch den oberen Teil und über die Stadtmauer findet man auch schöne Motive:












Nach oben Nach unten
RealJohnDoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 20.08.13

BeitragThema: Tag 5 - 06.08.2013 Roč   Mo Aug 26, 2013 3:55 pm

Nach erfolgter Stärkung (sprich Elektrolytzufuhr mittels Radler) fahren wir nach Roč, dem Ausgangspunkt der Glagolitische Allee, die Roč mit Hum verbindet:




Nach oben Nach unten
RealJohnDoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 20.08.13

BeitragThema: Tag 5 - 06.08.2013 Glagolitische Allee   Mo Aug 26, 2013 4:16 pm

Bevor ich mir lange einen mit Erklärungen abbreche, hier der Link "wikipedia.org/wiki/Glagolitische_Allee" zum Nachlesen für den Interessierten was die Glagolithische Allee überhaupt ist:


Die Säule der Čakavischen Volksversammlung:


Der Tisch von Kyrill und Method:


Der Sitz des Kliment von Ohrid:


Das glagolitische Lapidarium     habe ich irgendwie verpennt.

Die Schlucht der kroatischen Luzidar:


Der Aussichtspunkt des Gregor von Nin:


Der Aufstieg des Istrischen Gesetzbuches:


Die Mauer der kroatischen Protestanten und Häretiker:


Der Rastplatz von Žakan Juri:


Das Denkmal für Widerstand und Freiheit:


Das das Stadttor von Hum auch noch dazu gehört ist mir entgangen. Hol ich das nächstemal nach.
Nach oben Nach unten
RealJohnDoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 20.08.13

BeitragThema: Tag 5 - 06.08.2013 Hum   Mo Aug 26, 2013 4:25 pm

Nachdem wir für heute am Endpunkt unserer Reise angekommen sind besichtigen wir auch die kleinste Stadt der Welt (ca. 20 Einwohner):














und betten uns in aller Totenstille neben dem Friedhof zur Ruhe:
Nach oben Nach unten
RealJohnDoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 20.08.13

BeitragThema: Tag 6 - 07.08.2013 Vrsar, Rovinj und Limski-Kanal   Di Aug 27, 2013 1:06 pm

Ein neuer Tag, ein neues Ziel. Heute morgen fahren wir nach Vrsar um dort ein Schiff zu besteigen, dass uns nach Rovinj und in den Limski-Kanal bringt. Der Vorteil von Vrsar ist der große Parkplatz direkt an der Marina und die günstigsten Preise für die Schiffsfahrten dieser Art. 200 Kuna (ca 28 Euro) für eine ca 7-stündige Fahrt mit Essen an Bord:


Noch ein Blick zurück auf Vrsar bevor es hinaus zum fischen auf die hohe See geht:






Zur Gaudi wird das Netz ausgeworfen um etwas essbares auf dem Weg nach Rovinj zu fangen:






Zum Glück sind die die Fisch zum Essen bestellt haben nicht auf den Fang angewiesen. Nach ein paar Erklärungen (der große rechts unten ist z.B. giftig) wird der Rest wieder über Bord befördert. Dabei sehen wir das Phänomen der fliegenden Fische, aber in der Umgebung ist das tödlich:


Nach knapp 2 Stunden laufen wir in Rovinj ein:






Dort gibt es einen Aufenthalt von 2 Stunden:




Und nun ab in die Altstadt:










Auf dem höchsten Punkt steht die Kirche Sveta Eufemija. Im Inneren wird der Sarkophag mit den Gebeinen der Heiligen Eufemia aufbewahrt:




Zurück auf dem Schiff steht schon das Essen bereit. Hier gegrillte Makrele mit Krautsalat, Brot und Wein:


Während wir essen geht die Fahrt weiter in den Limski-Kanal. Er ist ein ca. 10 km langer Meeresarm der durch einen Fluß in das weiche Gestein gegraben wurde:




Dort besuchen wir die Piratenhöhle, auch wieder mit Aufenthalt z.B. zum baden:






Durch die Vermischung von Süß- und Salzwasser sowie der geschützten Lage ist der Kanal auch ein ideales Zuchtgebiet für Muscheln und Fische:


Nach Rückkehr in den heimatlichen Hafen fahren wir ins Landesinnere um einen Schlafplatz zu suchen. In einem kleinen Dorf finde ich nicht nur einen großen Parkplatz, sondern auch eine kleine Taverne für das eine oder andere Feierabendbier.
Nach oben Nach unten
RealJohnDoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 20.08.13

BeitragThema: Tag 7 - 08.08.2013 Dvigrad und ...   Di Aug 27, 2013 4:40 pm

Unser erstes Ziel heute ist Dvigrad. Eine ehemals mächtige Festungsstadt, die nach einer Pestepedemie im 17. Jhd. verlassen wurde:










Nachdem schon am Vortag die weibliche Besatzung deutliche physische Schwächen gezeigt hat schalten wir ein paar Gänge runter und verlassen Dvigrad erst als die Sonne unseren schattigen Parkplatz erreicht. Danach suchen wir uns eine kleine Badebucht:


Später fahren wir weiter nach Pula und suchen einen Campingplatz auf, werfen den Grill an und geniessen die Abend/Nachtstimmung:






Wer findet wohl den großen Löwen in der Dämmerung?
Nach oben Nach unten
RealJohnDoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 20.08.13

BeitragThema: Tag 8 - 09.08.2013 Pula   So Sep 01, 2013 11:54 am

Genug ausgeruht. Früh geht es nach Pula um auf dem Parkplatz in Hafennähe dort zu frühstücken. Schon nach einer Stunde wird der Parkraum knapp. Aber egal wir gehen erst mal Richtung Amphitheater, dem sechstgrößten seiner Art. Dort finden auch regelmäßig große Konzerte statt:






In den Räumen unter der Arena ist eine Ausstellung zur Bedeutung des Olivenöls untergebracht:




Nach einem Besuch der Markthalle (Fisch und Fleisch en gros), vorbei an den Resten der Stadtmauer mit Doppeltor und einfachen Stadttor, geht es durch den Triumphbogen in die Altstadt:








Dort finden wir das bei Bauarbeiten gefundene Rimski-Mosaik:




am Forum den letzten der drei vorhandenen Tempel, den Augustustempel:


und dann auf dem Weg zurück zum Parkplatz sehen wir noch den Dom der Maria Himmelfahrt, ein Katamaran und ein repräsentatives Gebäude:




Nach oben Nach unten
RealJohnDoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 20.08.13

BeitragThema: Tag 8 - 09.08.2013 Nesactium   So Sep 01, 2013 12:15 pm

Als nächstes steuen wir die ärchäologische Stätte Nesactium an. Dies war ehemals die Hauptstadt der Histri, der Ureinwohner Istriens. Ihre Stadt wurde nach der letzten Niederlage gegen die Römer zerstört und auf den Ruinen als römische Siedlung wieder bebaut:






Nach oben Nach unten
RealJohnDoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 20.08.13

BeitragThema: Tag 8 - 09.08.2013 Mošćenice   So Sep 01, 2013 12:38 pm

Über eine unbefestigte Nebenstrasse orientieren wir uns an der Ostküste von Istrien wieder nach Norden Richtung Mošćenice:




In Mošćenice angekommen machen wir einen Stadtrundgang:












Nachdem wir schon wieder im WoMo sitzen sichten wir den deutsch sprechenden Bürgermeister mit einer Busladung Touristen. Kurzentschlossen werfe ich meine Ladys wieder raus, suche wieder einen Parkplatz und nach Rücksprache können wir uns den Belgiern zur Stadtführung anschliessen:






Als letztes fahren wir weiter nach Medveja auf den Campingplatz.
Nach oben Nach unten
RealJohnDoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 20.08.13

BeitragThema: Tag 9 - 10.08.2013 Medveja, Lovran, ...   So Sep 01, 2013 1:07 pm

Heute ist Freundschaftstag. Wir besuchen unsere jahrzehntealte Freunde in der Umgebung von Lovran:






Ein Gang in den Weinkeller wie in alten Tagen, nur das Equipment ist neuer aber der Wein gut wie eh und jeh:




Der Rest des Tages ist dem warten auf Gegenbesuche und pflegen der "Wunden" gewidmet.
Nach oben Nach unten
RealJohnDoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 20.08.13

BeitragThema: Tag 10 - 11.08.2013 Medveja   So Sep 01, 2013 8:55 pm

Auch heute empfangen wir Besuche oder ruhen uns aus:










Jetzt mache ich mal eine Ausnahme und zeige eine mir gut bekannte Person im Bild. Es ist unser Freund Mateo, ein Holzschnitzer. Er schnitzt das ganze Jahr über zu Hause Bilder, etc., kommt dann im Sommer an die Küste und verkauft seine Ware. Anbei noch unser neuester Erwerb. Es zeigt einen alten Fischer aus dem Ort der vor Jahren immer am Hafen sass und die Netzt flickte:




Zum heutigen Abschluß noch ein wenig Abendstimmung:


Nach oben Nach unten
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 2857
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: Re: RealJohnDoe - Urlaub 2013 Ex-Jugoslawien   Mo Sep 02, 2013 1:20 am

^^Danke John schon mal für den Mut! einen Reisebericht zu machen. Und es sind wirklich wunderschöne Bilder! Mit der Beschreibung gibst Du Dir viel Mühe. Mir ein Rätzel wie man diese Rundbögen mauert und ein Traum diese verwinkelten Gassen. Traumhaften Aussichten. Und wo bleiben die Weiber, Sauferein und Du?
Sicher hast Du da viel gesehen und erlebt, lass uns doch teilhaben. Das Land hat vor gerade 20 Jahren einen derben Bürgerkrieg hinter sich. Diese grausamkeit kann man sich kaum vorstellen und muss doch tiefe Narben hinterlassen haben. Wäre glaub mein erstes gewesen, dort zu paar Einheimischen an Tisch zu gehen und soweit möglich (Sprachunterschiede) rein zu hören wie die Wunden verheilen oder eben nicht. Und auch mal neben den geführten Touripfaden mal ein Schritt zu setzen.

Trotzdem mein volles Lob! Klasse Klasse und weiter so!
Nach oben Nach unten
RealJohnDoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 20.08.13

BeitragThema: Re: RealJohnDoe - Urlaub 2013 Ex-Jugoslawien   Fr Sep 06, 2013 11:23 am

Hi Joe,

nun na auf die Weiber hast Du ja ein Alleinstellungsmerkmal, Saufereien gibt es wenig (war ja ständig am fahren) nur am Abend zwei, drei Bier und mich gibt es nirgends. Steh ja hinter der Kamera. Zudem bin ich ein Typ der ungern im Vordergrund steht und Bilder von sich oder anderen postet ohne dass die davon wissen. Mateo war ne echte Ausnahme.

Was den Krieg angeht, ja es gibt noch Spuren. Aber vieles wurde schon wieder gerichtet, zumindest an der Infrastruktur. Wie es in den Seelen aussieht? Da konnte noch nicht so viel "repariert" werden.
In vielen Gebieten wurden Städte oder ganze Landstriche  inzwischen praktisch ethnisch rein. Und je nachdem mit wem Du redest war der andere schuld. Das wird noch Generationen brauchen um die Mauern im Gehirn abzubauen. Und viele der Gespräche sind mir auch zu persönlich um die "preiszugeben".
Zum Beispiel der Campingplatzbesitzer in Mostar. Er war Soldat in der bosnischen Armee und in seinem Weinberg hatten sich die Kroaten eingegraben während sie systematisch Mostar mit Artilleriebeschuss zerstörten, Pero der die Einquartierung kroatischer Flüchtlinge in sein Hotel erlebte oder der alte Mann der in der Festung über Dubrovnik ausharrte und monatelang der Belagerung durch die Serben trotzte und an einem Tag über 3000 Granaten auf die Festung überlebte.

Und neben den üblichen Touripfaden habt Ihr auch schon was gesehen. Dvigrad z.B. besucht kaum jemand und das eine oder andere kommt auch noch zum Schluß wenn es in die Nationalparks geht, wie jetzt gleich im übernächsten Beitrag aus Bosnien und Herzegowina.


Zuletzt von RealJohnDoe am Fr Sep 06, 2013 11:45 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
RealJohnDoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 20.08.13

BeitragThema: Tag 11 - 12.08.2013 Plitvicer Seen   Fr Sep 06, 2013 11:38 am

An diesem Morgen machen wir noch einen letzten Besuch auf dem Friedhof um unsere verstorbenen Freunde noch einmal zu besuchen. Allzuviele liegen da leider schon, aber wenn man bedenkt dass wir die 1956 zum ersten mal gesehen und kennengelernt haben auch nicht ganz verwunderlich.
Dann geht es weiter über Rijeka nach Plitvice. Zuerst fahre ich dort auf den Campingplatz um einen Stellplatz zu sichern. Eine gute Idee wie sich später zeigen wird.
Dann ab zu den Seen aber alle Parkplätze sind komplett voll. Nach einigem rumgefahre finde ich noch ein Plätzchen am Strassenrand auf das ich das WoMo quetschen kann. Dafür dürfen wir erst mal noch 1000m an der vielbefahren Strasse entlanglatschen bis wir zum Eingang kommen.
Und jetzt beginnt die Qual der Wahl. Welche Bilder zeige ich Euch von den über 100, die ich nach dem ersten sortieren immer noch habe?

Wir wählen die Wanderroute H. Dauer ca 5 Stunden mit Bootsfahrt. Die Route führt von den oberen Seen zu den unteren Seen und mit einem kleinen Abstecher noch zu den großen Wasserfällen. Dazu fahren wir erst mal mit dem Bus vom Eingang zu den oberen Seen:




Dort angekommen geht es über die Holzstege weiter. Schilf, Gras, Wald und Wasser wechseln sich immer wieder ab während man langsam abwärts wandert:








Entlang an wunderschönen Wasserkaskaden und Wasserfällen sehen wir Fische und deren Jäger:








Weiter geht es vorbei an verwunschenen Plätzen, glasklarem Wasser, wunderbarer Flora, ...:










Ausser lärmenden Touristen gibt es natürlich auch noch anderes "Getier" im Nationalpark, wobei man beim letzten Bild schon etwas genauer hinschauen muss:






Ein Postkartenmotiv nach dem anderen wechselt sich ab:














Endlich kommen wir zur unserer Bootsfahrt. Am Ufer lauert das Abendessen aber Bärbel will mal wieder nicht reinspringen und den Fisch rausholen. Dann fahren wir halt weiter und schauen ausnahmsweise vom See aufs Ufer:








Habt Ihr in den vorangegangenen Bildern auch den Reiher entdeckt? Wenn nicht Sad , blättert etwas zurück.

Und weiter gehts, vorbei an Wasserfällen, Wasserkaskaden, wunderschönen Ausblicken, halt echte Postkartenmotive. Moment mal, hab ich das nicht schon mal erwähnt? bounce :














Wir sind fast durch. Nur noch ein kleiner Umweg zu den großen Wasserfällen (Höhe ca. 78m):




Jetzt reizt mich jedoch noch ein kleiner Abstecher auf den Wanderpfad K. Das ist der für Kaltduscher und Harteier. Dauer ca 10h. So unnütztes Zivilisationsgedöns wie Bustransfer etc. wird da ignoriert und der komplette Weg auf Schusters Rappen erledigt. Steigen wir also erst mal auf um ein Blick von oben zu riskieren:








Nachdem ich den ganzen Weg wieder runtergestiefelt bin kommen wir auf dem Weg zum Ausgang (mit Bustransfer) noch an einem ersoffenen Kahn vorbei. Man sehe was passiert wenn man zuviel säuft Evil or Very Mad :






Glücklich am Ausgang angekommen latschen  wir die 1000m zum WoMo zurück und fahren Richtung Campingplatz. Es ist schon spätabends und vor dem Eingang stehen mindestens 20 Autos, Wohnwagen und WoMos die noch einchecken wollen. ICH fahre gemütlich links vorbei, da ich das ja vorsorglich schon früher erledigt habe.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: RealJohnDoe - Urlaub 2013 Ex-Jugoslawien   

Nach oben Nach unten
 
RealJohnDoe - Urlaub 2013 Ex-Jugoslawien
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Avatar erstellen
» [ECS][19.03.13] Geheimnisvolle Bilder von Bushof
» LS 2013
» [TOP] Iveco Stralis 2013 - Hi Way
» [LS13] Audi RS4 Avant v 1.0 (zum selber fahren)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Renaissance :: Öffentlicher Bereich :: Diplomatenecke-
Gehe zu: